Werbegemeinschaft Ahlen

Werbegemeinschaft Ahlen

In der Fußgängerzone,
59227 Ahlen

Frauen wollen Spaß haben – so sang es schon Cyndi Lauper. Diesen Spaß hatten sie am Samstag in Ahlens Einkaufsmeile beim ersten Flohmarkt unter dem Titel „Mädels-Klamotten“. Das Angebot hatte alles, wo Frauen so drauf gucken und stehen. Sogar die Weihnachtszeit wurde inoffiziell eingeläutet.

Das „Sol Mar“ wird wieder „Stadtcafé“, sagt Achim Kraus. Der neue Betreiber will Anfang Juli eröffnen – und ab Herbst eins höher wie zu guten alten Zeiten zum Tanz bitten.

Am kommenden Samstag, 2. Juni, wird es in der Fußgängerzone familiär. Die Werbegemeinschaft Ahlen bietet dann in d er Zeit von 9.30 bis 14 Uhr gerade für Kinder sehr viele Aktionen an, um Familien einen angenehmen Aufenthalt in der Ahlener Innenstadt zu ermöglichen.

Wieder viermal im Jahr soll es ab 2019 auch sonntags heißen „Ahlen hat auf“. Die Kaufmannschaft möchte jeweils den ersten Sonntag im Mai zum „Verkaufsoffenen“ machen. Die Änderung des Ladenöffnungsgesetzes durch Schwarz-Gelb in Düsseldorf macht‘s möglich, die Stadt prüft das Ansinnen jetzt.

Die Werbegemeinschaft sucht die Nähe zum Stadtmarketingverein „Pro Ahlen“ – und setzt auf alte Stärke.

Und noch eine Baustelle: Die Weststraße wird zwischen Fußgängerzone und Westenmauer zur Begegnungszone umgestaltet. Bereits am Montag starten die Bauarbeiten. In diesem Zuge wird eine Einbahnregelung wirksam.

Wunderbares Wetter, viele helfende Hände und gut gelaunte Zuschauer: Die Maibaumaufstellung am Marienplatz hätte nicht besser laufen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen